Führen und Leiten sind in allen sozialen Systemen wie Unternehmen, Behörden, Organisationen und Institutionen des Sozial- und Gesundheits-
wesens aktuell, auch in mittleren und kleinen Betrieben/Praxen.

 

Führung hat zum Ziel, Menschen in ihren Möglichkeiten erfolgreich zu machen und dafür die soziotechnischen Rahmen-
bedingungen zur Verfügung zu stellen: so entstehen erfolgrei-
che Dienstleistungen, Produkte, Gemeinschaften und Netzwerke.

 

Führungs- und Leitungskräfte spielen deshalb eine wichtige Rolle in der Zielerreichung, sie sind der "Transmissionsriemen" zwischen Organisationszielen und Mitarbeitenden, die Qualität ihrer Handlungskompetenz ist entscheidend.

 
Größere und innovative Unternehmen räumen der Führungskräfteentwicklung bzw. Führungskräftenach-
wuchsförderung einen hohen Stellenwert ein.

 

Die speziellen Aufgaben, die Führungskräfte innehaben, gelingen umso mehr, je klarer Prägnanz ins eigene Leben gebracht werden kann. Denn je nach Führungsebene unterscheiden sich die typischen Tätigkeiten in den jeweiligen Rollen als GruppenleiterIn, AbteilungsleiterIn oder TOP-ManagerIn erheblich. Jeder Mensch trägt jedoch unerledigte, ungeklärte Themen mit sich, die durch persönliche Entwicklung zur Entscheidung gebracht werden: sich zu entwickeln, liegt also im eigenen (Berufs-)Interesse von Führungskräften. Aufgrund dieses Zusammenhangs gibt es einen florierenden Markt für Managerliteratur, -ratgeber und Managemententwicklung.

Das Verständnis von Führen und Leiten unterliegt in den vergangenen Jahrzehnten einem dramatischen Wandel. Aus Untergebenen werden eigenverantwortliche Mitarbeitende, die wachsende Ansprüche an ihre Arbeit stellen und umgekehrt die Arbeitsdichte, -intensität und
-anforderungen steigen unaufhaltsam: verantwortungs-
volles Zusammenspiel von Mitarbeitenden wird zur Voraussetzung für Höchstleistungen. Gute Führungs-
kräfte fördern und fordern deshalb ihre Mitarbeiter.

 

Führungskräfteentwicklung bewußt zu gestalten bedeutet, auf die Situation der Führungskräfte in der Organisation einzugehen und ihnen Angebote zu machen, die sie in den verschiedenen Hierarchieebenen und ggfs. auch interhierarchisch akzeptieren können. Immer häufiger wird von Führungskräften nach beratender Unterstützung gefragt, die konkrete Praxissituationen nach Mitarbeiterbefragungen, Restrukturierungen oder sonstigen einschneidenden Veränderungen gut bewältigen hilft. Führungskräfteentwicklung nimmt einen wichtigen Stellenwert in der Entwicklung von Unternehmen oder Organisationen ein.

 

Führungskräfteentwicklung ist heutzutage ohne professionelles Coaching nicht mehr denkbar.