Supervision fördert aktiv die Kompetenzentwicklung professionellen Handelns.

 

Supervision ist eine spezielle Beratungsform für berufliche Zusammenhänge.

 

Supervision zielt auf Kompetenzerweiterung im Umgang mit der eigenen Person, Geschichte und jeweiligen Rolle sowie mit

  • KundInnen, MandantInnen, KlientInnen
  • KollegInnen, (Team)mitarbeitenden, Leitenden
  • der Institution, der Organisation,
    des Unternehmens

"Der Supervisor versucht zu hören, was nicht gesagt, was als selbstverständlich vorausgesetzt wird. Daraus erwächst für das Gespräch ein Thema. Die Form der Gesprächsführung ist weitgehend die weckende Frage, client-centered, immer im Hören auf das mutmaßliche Fühlen des anderen."
Eduard Hapke, 1952, Wegbereiter der Supervision in Deutschland

 

SupervisorInnen sichern ihr eigenes Berufsbild und
die Qualität ihrer Arbeit durch ihren Berufsverband,
der Deutschen Gesellschaft für Supervision.
www.dgsv.de